Aktuell

Aktuelle Regelungen für erwachsene ungeimpfte Personen im Unterrichtsbetrieb, Stand: 24.11.2021

Auf Basis der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und aktueller Beschlüsse der Bundesregierung gelten ab Mittwoch, 24.11.2021, folgende Regelungen:

Erwachsenen ungeimpften Personen ist der Zugang zur Ballettabteilung sowie den Räumen der Musikschule nur noch mit 2G-Nachweis möglich. Die betroffenen Personen wurden bereits per Email von der Musikschule Gilching informiert.

Alle derzeit gültigen Corona-Regelungen für die bayerischen Sing- und Musikschulen finden SIe hier

Corona-Vorschrift für den Unterrichtsbetrieb, Stand 11.11.2021

Aufgrund der aktuellen Coronasituation und den gültigen Maßnahmen muss auch in unseren Räumlichkeiten die 3G-Regel für den Musik- und Ballettunterricht beachtet werden. Somit ist ein Unterrichtsbesuch nur unter den Voraussetzungen geimpft, genesen oder getestet möglich.

Kinder bis zum sechsten Geburtstag, noch nicht eingeschulte Kinder, sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig Testungen im Rahmen des Schulbesuches unterliegen, gelten bereits als getestet. Schülerinnen und Schülern reicht zum Nachweis hierfür ihr aktueller Schülerausweis.

Eltern, die zur Eingewöhnung ihres Kindes zunächst vor Ort dabeibleiben, benötigen ebenso einen 3G-Nachweis.
Das Betreten des Musikschulgebäudes zum Hinbringen/Abholen von Kindern ist jederzeit möglich. Wir bitten Sie jedoch darauf zu achten, dass sich der Aufenthalt dabei auf ein Minimum beschränkt.

Neu: Musizieren mit der Veeh-Harfe Kursbeginn ab ca. April 2022, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt

Ein Instrument lernen ohne Notenkenntnisse in jedem Alter mit Leichtigkeit und Vergnügen? Wünschen Sie sich das schon lange?
Das ist bei der Veeh-Harfe Programm!
Das von Hermann Veeh entwickelte Instrument ist der frühen Tischzither ähnlich. Liedblätter werden unter die Saiten geschoben und man spielt entlang der geführten Linien. Schon erklingen die schönen Lieder, die jeder kennt – Folksongs, kleine Konzertstücke der Klassik und des Barock...
Ebenso erkunden wir die Veeh-Harfe experimentell.
Wir musizieren von Anfang an in der Gruppe. Dabei lernen wir aufeinander zu hören, in der Musik die Führung zu übernehmen und im Gesamtklang mitzuspielen. Genauso lernen wir Entspannungsübungen für den Nacken- und Schulterbereich, damit das Veeh-Harfen-Spielen leicht und mühelos bleibt.
Wir treffen uns in einer Gruppe mit 6-8 Teilnehmern einmal wöchentlich am Donnerstag 11.30-12.30 Uhr in der Musikschule Gilching, Leitung Sabine Hoisl-Rausch. Menschen jeden Alters können teilnehmen.
Kosten: 33, - € / Monat, zuzüglich Leihinstrument/Zubehör/Noten € 15,- je Monat   
Kursdauer zunächst 3 Monate (45-60 Minuten wöchentlich)

Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:

Musikschule Gilching e.V.
Römerstraße 2 (Eingang Rosenstraße)
Tel. 08105-4132
E-Mail: info(at)musikschule-gilching.de

Musikschulgebäude

Unterricht in Gilching
Wir freuen uns darüber, dass nach langer Planungs- und Umbauzeit seit Schuljahresbeginn 2020/21  der Vokal- und Instrumentalunterricht im eigenen Gebäude Römerstraße 2, Eingang Rosenstraße, stattfinden kann. Die Arbeitsbedingungen für unsere Lehrkräfte wurden erheblich verbessert; damit stieg auch die Unterrichtsqualität und –zuverlässigkeit.  Ein großer Dank gilt dem Gemeinderat Gilching mit Bürgermeister Walter an der Spitze, der durch einstimmige Beschlüsse die lange Umbauphase begleitet und die notwendigen Mittel bereitgestellt hat. Gerne nahmen wir die damit verbundene Verpflichtung an, unserer Aufgabe, Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die Musik heranzuführen, Begabungen frühzeitig zu erkennen und individuell in Breite und Spitze zu fördern, noch besser nachzukommen als bisher.
Leider bleibt abzuwarten, wie lange und in welcher Intensität Corona-bedingte Vorschriften unsere musikpädagogische Arbeit und geplante Veranstaltungen auch im neuen Gebäude maßgeblich beeinträchtigen werden.
Wir danken an dieser Stelle der Gemeinde Gilching auch für die langjährige Bereitstellung des Pavillons an der Waldstraße sowie den SchulleiterInnen der allgemeinbildenden Schulen für die Gastfreundschaft in ihren Räumen.