Steptanz

Was ist Steptanz?

Steptanz ist eine Tanzform, bei der Rhythmen mit den an den Schuhen montierten Platten erzeugt werden.

Er entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in USA durch irische und afrikanische Einflüsse.

Hauptsächlich unterscheidet man zwei Stepstile: den Rhythm-Tap und den Broadway-Tap.

Was wird unterrichtet?

Im Unterricht werden Steptechnik (von Ein- und Mehrtonschritten bis zu Akrobatikschritten wie pull backs und wings) und Schrittkombinationen (wie Timesteps, ShimSham, Sandman u.v.m.) geübt und Choreographien einstudiert.

Die Stepchoreographien beinhalten die verschiedenen Stepstile und können aus Musicals, Filmen oder eigene sein. Dabei wird auf die verwendete Musik eingegangen.

Es wird auf verschiedene Taktarten (3/4, 4/4, 5/4, 7/8…) gesteppt und die Umsetzung unterschiedlichster Rhythmen trainiert.

Zusätzlich kann auf Wunsch Improvisation erlernt werden.

Auf welche Musik wird gesteppt?

Im Prinzip kann man auf jede Musik steppen, wie Klassik, Swing, Musical, Pop, Filmmusik, Latin, Funk, Jazz…

oder ganz ohne Musik - Rhythmus pur.

Wann findet Steptanz statt?

derzeit Montag 19.30 - 21:00 Uhr

Stundenplan

Letzte Aktualisierung des Stundenplans:

Dienstag, 26.2.2019

Was braucht man?

Stepschuhe oder Schuhe, an die Stepplatten montiert sind.

Die Schuhe sollten fest am Fuß sitzen.

Wer unterrichtet Steptanz?

Wunderlich, Tina

Was kostet der Steptanz?

Hier kommen Sie zur Gebührentabelle