Unsere Lehrkräfte im Einzelnen

Bassermann, Adele

Unterrichtsfächer:

  • Jugendchor

Ausbildung:

  • Geboren in Norwegen
  • 1996-97: Stipendiat am National Opera Studio, London.
  • 1994-96: Opernschule, Guildhall School of Music and Drama (GSMD), London.
  • 1992-94: Aufbaustudium Gesang, (Advanced Solo Studies),  GSMD, London.
  • 1988-92: Diplom in den Hauptfächern Gesang und Klavier an der Griegakademie, Bergen.

    Berufliche Tätigkeit:

    • Seit 1994: Umfassende Opern- und Konzerttätigkeit als freischaffende Sängerin in Großbritannien, Frankreich, Skandinavien, Italien, Holland, Deutschland, USA, Kanada und Südamerika. 
    • Künstlerische Zusammenarbeit u.a. mit Daniel Harding, Ton Koopman, William Christie/Les Arts Florissants, Christian Zacharias, Artemis Quartett, Leif Ove Andsnes, Alexander Schmalcz, Iain Burnside, Brigitte Fassbender, Oslo Filharmonsche Orchester, Stockholm Kammerorchester, Bergen Filharmonische Orchester.
    • 1997: Debutkonzert, Wigmore Hall, London
    • Seit 2006: Privater Gesangs- und Klavierunterricht. Mehrere 1. Preisträger bei "Jugend Musiziert ".
    • 2006-2014: Stimmbildung und Chorleitung am Max Rill Gymnasium, Reichersbeuern.
    • 2010: Gründung und Leitung des Chores "Cappella Vocale".
    • 2013-2017: Leitung "Kinderchor der Seefelder Spielkreise".
    • 2017: Gründung und Leitung des "Jugendchor Hechendorf."
    • Seit 2018: Stimmbildung, Wittelsbach Gymnasium, München.
    • Seit 2019: Jugendchorarbeit an der  Musikschule Gilching.


      Zu mir und meinem Unterricht:

      Der Jugendchor Hechendorf ist aus meiner Arbeit mit dem Kinderchor der Seefelder Spielkreise entstanden und wurde 2017 gegründet. In den Proben wird der Chor in zwei Altersgruppen geteilt: 5.- 6. Klasse und 7.- 10. Klasse. Bei den Konzerten treten die Gruppen meistens gemeinsam auf.
      Unser Repertoire umfasst verschiedene Musikstilarten in verschiedenen Sprachen. Stimmbildung, Atmung, Klangarbeit, Sprache und die relative Solmisation nach Kodaly sind wichtige Bestandteile meiner Chorarbeit. Es ist mein Ziel, die jungen Choristen für eine saubere Intonation und einen homogenen Klang zu sensibilisieren, aber die Freude am Singen soll immer an oberster Stelle stehen.